Nachdenken über Fotografie


Fotografie in Zeiten der Pandemie

Als ich diesen Text geschrieben habe, gab es in Deutschland Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona Pandemie. Erst nach vier Wochen wurden sie etwas gelockert, aber nicht aufgehoben. Das Ausmaß der Folgen für die Fotografie lässt sich derzeit noch nicht beschreiben. Berufsfotografen erhielten keine Aufträge mehr, weil Hochzeiten und andere größere Events abgesagt wurden. Fotoschulen konnten die geplanten Seminare und Workshops nicht durchführen. Die Fotofachgeschäfte waren geschlossen. Ebenso die (Foto-) Ausstellungen in Museen und Galerien. Auch für die Fotoamateure war dies eine besondere Situation, weil die Ausgangsbeschränkungen den Aktionsraum stark einschränken. In diesem Text berichte ich darüber, wie sich mein Leben durch Corona verändert hat und vielleicht künftig ändern wird.

Download
Fotografie in Zeiten der Pandemie
200404_Mokros_Fotografie_in_Zeiten_der_P
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB