Kloster Michaelstein (Sachsen-Anhalt)


Während unserer Fototour in den Harz nahmen wir am  an einer Führung durch das ehemalige Zisterzienserkloster in Blankenburg (Sachsen-Anhalt) teil. Das Kloster Michaelstein wurde im Mittelalter gegründet und hat eine bewegte Geschichte. Im Jahr 1525 wurde die Klosterkirche im Verlauf der Bauernkriege zerstört und nie wieder aufgebaut. Auch ohne die Kirche ist die Klosteranlage aber sehr sehenswert. Besonders der Kreuzgang, der einerseits frühgotisch ist und andererseits aber romanische Formen aufweist.


St. Märgen (Baden-Württemberg)


Wallfahrtskirche St. Mariä Himmelfahrt in St. Märgen (Schwarzwald). Aufgenommen am 29.9.2016 mit der Leica M-P 240.


Osterholz-Schermbeck (Niedersachsen)


Im September 2017 haben wir ein verlängertes Wochenende in Worpswede verbracht. Ganz in der Nähe liegt die Kreisstadt Osterholz-Scharmbeck. Dort befindet sich die Klosterkirche St. Marien. Das Kloster wurde am 7. September 1196 geweiht. Im Jahr 1345 zerstörte ein Großfeuer alle 17 Gebäude des Klosters, bis auf die Kirche. 1650 wurde das Kloster aufgehoben und 1694 wurde die Kirche nach Beschluss der schwedischen Regierung geschlossen. Die Osterholzer Gemeinde wurde der Pfarre Scharmbeck zugeteilt. Im Oktober hatten die Bittgesuche der Gemeinde Erfolg und sie konnte nach St. Marien zurückkehren. Quelle: Flyer, der in der Kirche auslag. Darin steht, dass die Angaben der Jahreszahlen von Egon-Detlef Hahn stammen.  

Die Fotos wurden mit der Sony Alpha 7 II und dem Samyang 2.8/35 mm (AF) gemacht.