Neue Fotos in orte - zeiten - menschen - sachen


Am letzten Tag des Jahres 2020 haben wir unseren Sohn und dessen Partnerin in Dansweiler besucht. Der kleine Ort im Rhein-Erft-Kreis gehört zur Gemeinde Pulheim. Vor dem gemeinsamen Mittagessen (unter Beachtung der "Corona-Regeln") haben wir einen kurzen Spaziergang im Waldgebiet "Königsdorfer Forst" unternommen. Mit dabei war die Leica Q, die am Ende des Jahres noch zu meiner Favoriten für Fotoexkursionen mit "leichtem Gepäck" geworden ist.

Die Schnappschüsse, die ich bei trüben Wetter gemacht habe, sehen Sie hier.

Unser Garten ist der Kantpark, der in unmittelbarer Nähe unserer Wohnung ist. Am 20. Dezember 2020 haben wir einen Spaziergang gemacht, für den ich mir die Leica Q meiner Frau ausgeliehen hatte. Ich fange an, mich an diese Kamera und ihre Vorzüge zu gewöhnen. Das eingebaute 28 mm Summilux ASPH mit einer Offenblende von 1.7 ist fantastisch. Der Autofokus ist präzise und Macro-Fotos sind leicht möglich. Die Fotos von diesem kurzen Spaziergang können Sie hier sehen.

Am 11. Dezember 2020 sind meine Frau und ich nach dem Frühstück kurzentschlossen mit dem Auto in das benachbarte Mülheim gefahren. In unmittelbarer Nähe der A 3 sind dort an der Stadtgrenze zu Duisburg herrliche Waldgebiete. Wir wollten bei diesigem Herbstwetter "eine kleine Runde" spazieren. Ich hatte die Sony Alpha 7 II mit dem alten Zoomobjektiv Canon FD 4/70-210 mm dabei. Über dieses Objektiv habe ich bereits hier berichtet. Das Objektiv ist sehr massiv gebaut, was mir zum Verhängnis wurde. Ich rutsche auf einem feuchten Waldweg aus und stürzte, wobei die Kamera mit Objektiv gegen meine Schulter geschleudert wurde. Zu allem Unglück haben wir uns dann noch auf dem Weg zum Auto verlaufen. Fotos haben ich nur wenige gemacht. Diese können Sie hier sehen.

Am 9. Dezember 2015 habe ich in Aachen bei Photo Preim für meine Frau eine Leica Q (Typ 116) gekauft. Selber hatte ich an der Kamera kein Interesse. Mir war klar, dass ich bei meiner digitalen Leica M bleiben würde, was hauptsächlich an der Brennweite der Q (28 mm) liegt, die mir nicht zusagt (dachte ich jedenfalls).

Am 18. November 2020 habe ich mir die Leica Q meiner Frau geliehen und sie zur Leica M 10 in die Fototasche gesteckt. Wir sind über den Deichweg am Rhein bei Homberg gelaufen. Nach wenigen Aufnahmen war der Akku der M 10 leer und ich hatte keinen Ersatzakku dabei. Widerwillig fotografierte ich mit Leica Q. Wir sind dann noch um den Uettelsheimer See gelaufen und ich habe bei herrlichem Wetter einige Impressionen festgehalten. Von der Qualität der Fotos, die Sie hier sehen können, bin ich begeistert. Die Q ist eine tolle Kamera. 

Foto: Inge Mokros